Gebe einfach Deinen Namen, den Namen und die Email Deines Freundes ein, um ihm Deine neue Krawatte zu zeigen..


Dein Name: 
Name Deines Freundes: 
Email Deines Freundes: 
erstellt von: krawatten, am 30.11.2010 13:51 , Clicks: 5669

Perlen der Weltgeschichte, Teil I.

Du hast Diamanten und Perlen, hast alles, was Menschenbegehr,
und hast die schönsten Augen - Mein Liebchen, was willst du mehr?
(Heinrich Heine)


Perlen ? der Luxus der Könige. Monarchen, Milliardäre und Würdenträger schmückten sich damit. Und das lange vor Erfindung der Zuchtperle, was den Wert des Perlenschmucks natürlich ungeheuer steigen ließ. Perlenketten waren ? und sind ? Legende.
Wir sind heutzutage gewohnt, uns Perlen als runde, makellose Objekte vorzustellen. Derart kugelrunde Perlen kommen in der Natur eher selten vor. Die meisten Naturperlen sind etwas unregelmäßig, manche haben sogar barocke Formen. Das tut häufig ihrem Wert keinen Abbruch. Einige einzelne Perlen brachten es so zu Weltruhm, dass ihr Name in aller Munde ist. Einige davon sollen hier kurz Erwähnung finden. Optisch haben diese Stücke allerdings mit der Perlenkette aus dem Juweliergeschäft wenig gemein.

Größer, als man sich gemeinhin eine Perle vorstellt, ist die berühmte Hope-Perle. Gefunden wurde sie wahrscheinlich im Indien des 17. Jahrhunderts. Auf verschlungenen Pfaden gelangte sie in den Besitz des französischen Sonnenkönigs Louis XIV. Sie hat die Form eines leicht birnenförmigen Zylinders.
Der Londoner Bankier Henry Hope erwarb sie zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Immer wieder war sie das Kernstück von Ausstellungen, denn ihre ungewöhnliche Form sowie die schiere Größe (eine Länge von 15 Zentimetern an der längsten Stelle) machen sie zu einer besonderen Attraktion. Das gute Stück steckt in einer goldenen Fassung in Form einer Krone.
Derzeit befindet sie sich vermutlich (denn über Geld spricht man ja bekanntlich nicht) im Besitz des Prinzen Al Tajir, der sie 1974 für nur 200 000 US-$ erworben hatte. Heute dürfte der Wert ein Vielfaches betragen.

Eine weitere Perle von Weltruhm ist die Pelegrina. Streng genommen gibt es zwei Perlen, die unter diesem Namen bekannt sind. Eine davon galt als die perfekteste Perle der Welt und befand sich im Besitz der Moskauer Hofjuweliere Zosima. Sie ging aber im 19. Jahrhundert verloren.
Die andere stammte vermutlich aus Panama. Ein gewisser Diego de Temes soll sie 1579 an den spanischen König Philipp II. verkauft haben. 1660 trug sie Maria Theresa in Frankreich, dann verschwand das gute Stück, bis die außergewöhnliche Perle 1826 in den Besitz der russischen Prinzessin Yusupow gelangte. Heutiger Besitzer ist ein amerikanischer Sammler.

Oft mit der Pelegrina verwechselt wird die Peregrina. Diese Perle hat eine reiche Geschichte, und einige Legenden ranken sich um sie. Wohl ins Reich der Fabel zu verweisen ist die Behauptung, es habe sich um den Ohrschmuck der Kleopatra bei ihrem Mahl mit Markus Antonius gehandelt. Der Konquistador Balboa entdeckte sie im Besitz eines Sklaven auf einer Insel im Golf von Panama, was diesem die Freiheit einbrachte. Die Perle gelangte zum spanischen König Karl V., der sie wiederum seinem Sohn Philipp vermachte. Dieser schenkte sie seiner Frau Maria Tudor zur Hochzeit. Nach deren Tod landete die Perle wieder im spanischen Kronschatz.Philipp II. pflegte sie an seinem Hut zu tragen. Die Besitzerliste der Perle liest sich wie ein Who-is-Who der damaligen Gesellschaft: Margarete von Österreich, Isabella von Bourbon, Maria Theresa, schließlich Louis XIV. 1814 nimmt Joseph Bonaparte, Bruder des unglücklichen Imperators Napoleon und von dessen Gnaden vorübergehend König von Spanien, die Perle an sich. 1969 taucht die Perle bei einer Versteigerung auf, der unbekannte Bieter, der sie ersteigert, entpuppt sich später als der Schauspieler Richard Burton. Er schenkt sie Elizabeth Taylor, die sie prompt verliert ? und wenige Stunden später im Maul ihrer geliebten Pekinesenwelpen wiederfindet.

Lesen Sie hier im Schmuck Blog weiter ..

Von wertvollen Perlenketten und perlenden Gleichnissen
Der Baroda-Perlenteppich
Wie rettet man Perlen?
Perlen aus Amerika
Das Mahl der Kleopatra
Flussperlen - eine Spurensuche
Passende Produkte aus unserem Shop

<b><em>Zuchtperl-Collier </em></b><br>schwarz Ø 7-8 mm
<b><em>Zuchtperl-Collier </em></b><br>schwarz Ø 7-8 mm
Länge cm
Qualität.
69,00 ?
<b><em>Perlen - Ohrstecker</em></b><br>  Ø 9,5 - 10 mm
<b><em>Perlen - Ohrstecker</em></b><br>  Ø 9,5 - 10 mm
Länge cm
Qualität.
169,00 ?